Freiberufler werden ist nicht schwer – bekannt zu werden dagegen sehr

Allein in Deutschland gibt es über eine Million Freiberufler. Menschen, die ihr Wissen und ihre Expertise verkaufen möchten. Doch das ist manchmal gar nicht so leicht. Denn erst einmal muss die Welt von dieser Expertise erfahren. Wie wird man als Experte von potenziellen Kunden gefunden? Wie betreibe ich funktionierende PR für mich und mein Kompetenzgebiet?

Diesen Fragen widmet sich ein neu erschienenes Buch aus dem Gabal Verlag, zu dem ich einen Gastbeitrag beisteuern durfte. Unter dem Titel „PR für Freiberufler“ von Daniel Fitzke findet man äußerst lesenswerte Grundlagen, Herausforderungen, Stolpersteine und natürlich Methoden und Vorgehensweisen für die Eigen-PR.

PR ist nicht gleich Werbung

Wer dabei jedoch an Werbung denkt, ist schief gewickelt. Denn „PR ist kompetenzorientiert und grenzt sich damit klar von der Werbung ab. Sie überzeugt durch Inhalte, nicht durch lautstarke Verführung.  Sie bietet Interpretationsspielräume, unterliegt aber immer dem Gebot der Wahrheit und Wahrhaftigkeit. In manchen Disziplinen sind ihr klare Grenzen gesetzt. Ausreichend Spielraum für intelligente PR-Arbeit ist aber immer vorhanden. Denn der Rat von Experten ist immer gefragt“, wie uns Fitzke klarmacht.

Wozu PR?

Aber warum braucht man als Freiberufler gerade ein Buch über PR? Obwohl Freiberufler Profis in ihrem Kompetenzbereich sind, wird es immer schwerer, als Experte auch gefunden zu werden. Wie Fitzke, der über dreißig Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet vorweisen kann, beschreibt, kann hier eine gelungene und auf die Bedürfnisse zugeschnittene PR-Arbeit der entscheidende Faktor sein, um sichtbar und erfolgreich zu werden.

Wer bin ich und was kann ich?

Von der Definition des eigenen Kompetenzprofils über die Identifikation der Zielgruppe über die passende Positionierung auf dem Markt, liefert er Tipps und Vorgehensweisen für gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die die mediale Wahrnehmung als Profi steigern. Nach dem der Freiberufler als Kompetenzträger sich selbst und seine Kunden mit Hilfe des Buches definiert hat, lernt er, sich den unterschiedlichen Medien und Kanälen mit der passenden Strategie zu nähern.

Verschiedene Kanäle, unterschiedliche Strategien

Angefangen mit der Presse- und Medienarbeit über Online-Kommunikation und Social Media, Reden, Talks und Interviews bis hin zum eigenen Buch als Expertise, teilt Fitzke mit uns seinen gesammelten Erfahrungsschatz. Darüber hinaus zeigt er die juristischen Grenzen und Fallstricke auf, welche die PR-Arbeit betreffen, und bewahrt seine Leser damit hoffentlich vor Fehlschritten und negativen Konsequenzen. Unterstützt wird er dabei von sieben Experten auf den verschiedenen Gebieten, was das Buch letztendlich zu einer hilfreichen und unentbehrlichen Sammlung von Tipps und Tricks macht, die man unbedingt kennen sollte.

Auf Seite 125 findest du meinen Gastbeitrag zum Thema „XING für Freiberufler“.

Das Buch kostet 19,90 EUR und kann u.a. hier bestellt werden.

GEWINNSPIEL

Möchtest du ein signiertes Exemplar dieses Buches gewinnen? Dann teile uns in den Kommentaren mit, welche PR Maßnahmen für dich die erste Wahl sind. Unter allen Kommentaren verlosen wir das von Daniel Fitzke signierte Buch. Bitte vergiss nicht, deine E-Mail Adresse anzugeben (im entsprechenden Feld), sonst können wir dich nicht kontaktieren, wenn du gewonnen hast.

Das Gewinnspiel läuft von heute 4.3.2020 bis Montag, 9.3.2020 um 24.00 Uhr. Berechtigt an dem Gewinnspiel teilzunehmen, ist jede natürliche Person ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat. Der Gewinner / die Gewinnern wird per Zufall (Losverfahren) ermittelt. Die Person wird nach der Verlosung per E-Mail benachrichtigt und namentlich innerhalb eines Kommentares auf dieser Seite genannt. Der Gewinner / die Gewinnern muss sich innerhalb von 5 Werktagen per E-Mail melden und seine / ihre vollständigen Kontaktdaten mitteilen.

Die Zusendung des Gewinns erfolgt als kostenloser Postversand innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt der Kontaktdaten des Gewinners / der Gewinnerin.

 

7 Kommentare
  1. Sascha Theobald
    Sascha Theobald sagte:

    Aus meiner Erfahrung ist ein fokussierter Mix verschiedener Kanäle und Maßnahmen wichtig. Wenn Wunschkunden immer wieder über mich stolpern und meine Inhalte gut finden, lande ich auf der Kurzwahltaste zu meinem Thema. Gerade für uns Solo-Selbständige ist dabei natürlich wichtig, dranzubleiben. Für mich heißt das vor allem: Lieber wenige Maßnahmen und die dafür ordentlich bespielen, statt auf allen Parties tanzen zu wollen und dann vor sich hinzuplätschern.

    In meinem Mix gibt es aktuell zwei Maßnahmen, die für mich besonders wichtig und wertvoll sind.

    Mein Blog ist meine Home-Base. Hier veröffentliche ich fundierte Artikel, die langfristig für mich arbeiten. Neben der Auffindbarkeit via Suchmaschinen, kann ich diese Beiträge zum Beispiel in den Social Media teilen oder im Newsletter aufgreifen. Aus den ausführlichen Inhalten im Blog kann ich wunderbar Häppchen entnehmen, die ich dann an anderer Stelle verwende. Das Blog arbeitet aber nicht nur für meine Sichtbarkeit. Ich merke deutlich, dass es das Vertrauen stärkt, bevor sich Interessenten bei mir melden. Wer vorher im Blog gestöbert hat, kennt meine »Art und Weise«. Meldet er sich bei mir, will er genau meinen Ansatz. Der Preis rückt in die zweite Reihe. Deswegen ist mir auch wichtiger, meine Inhalte immer mal wieder zu verbessern und zu aktualisieren, als in hoher Taktung neue Inhalte rauszuhauen – Stichwort: Evergreen Content.

    Gastbeitäge in für meine Wunschkunden relevanten Medien funktionieren für mich auch sehr gut. Dort erreiche ich Menschen, die mich bisher noch nicht auf dem Schirm hatten. Hier kommt es natürlich auf die Auswahl der Medien und eine gute Themenwahl an. Auch hier ist das Blog hilfreich: Redakteure sehen, was man zu bieten hat und wie man schreibt. Zudem stolpern sie auch schon mal über Beiträge und fragen aktiv nach Gastbeiträgen oder Interviews. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

    Natürlich funktionieren diese beiden Maßnahmen nicht von heute auf morgen. Es braucht Kontinuität, damit es sich auszahlt. Das dann aber langfristig. Deswegen ist es für mich eine gute Investition. Und natürlich braucht es für eine ordentliche Wirkung eine klare Positionierung und aussagekräftige Botschaften. Ohne das wird es schwer, sich überhaupt in der Informationsflut hervorzuheben und im Kopf der Menschen zu bleiben.

    Antworten
  2. Marion Uerz-Gottfried
    Marion Uerz-Gottfried sagte:

    Für mich spielen Fachbeiträge eine große Rolle.
    Sowie entsprechende Präsenz auf den jeweiligen SocialMedia-Kanälen.

    Antworten
  3. Wolfgang
    Wolfgang sagte:

    Kundenreferenzen, Kundenstimmen und Meinungen auch mit Kritik. Diese wirken authentisch und überzeugen potentielle Interessenten.

    Schöne Grüsse aus München
    Wolfgang

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.