Als freier Journalist und Blogger erhalte ich auch immer wieder Pressemeldungen von anderen PR-Agenturen. In der vergangenen Woche ist ein Exemplar in meinen Posteingang getrudelt, dass mir schon ein wenig die Sprache verschlagen hat. Schaut selbst.

Ich möchte den Kollegen nicht zu nahe treten, aber das geht gar nicht. Was soll man hier noch lesen können? Dort wurde das Stilelement „Hervorhebung“ derart überstrapaziert, dass der Text nicht mehr lesbar ist.

Eine solche E-Mail wird zumindest bei mir gar nicht erst gelesen. Wie sieht es bei euch aus?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.