Loading...
Home 2017-09-08T14:33:07+00:00

Bei jedem Kauf durchläuft Ihr Kunde mehrere Phasen, die man heute als „Customer Journey“ bezeichnet. Es ist eine Reise von der ersten Idee, vom ersten Impuls über die Recherche, den Besuch von Webseiten oder Messen, das Lesen von Magazinen bis hin zum konkreten Angebot und zum Kauf.

Natürlich ist jede Reise anders, aber die Phasen sind stets ähnlich. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Kauf im Internet oder im Ladenlokal stattfindet, es ist auch egal, ob es sich um einen B2C oder B2B-Markt handelt.

Während dieser Reise trifft der Interessent an verschiedenen Kontaktpunkten, sogenannter Touchpoints, mit Ihrem und anderen Unternehmen, Ihren und anderen Produkten und Lösungen zusammen, die ihn seinem Ziel ein Stück näher bringen.

Wir untersuchen die Customer Journey Ihrer Kunden und produzieren und platzieren den in jeder einzelnen Phase relevanten, sprich gewünschten Content in den Touchpoints entlang der Reise.

Die typische Customer Journey

In der Grafik sehen Sie das Modell einer typischen Customer Journey nach unserem Verständnis. Andere Modelle sehen vier, fünf oder gar sieben Phasen. Jeder Kunde durchläuft mehr oder weniger intensiv und lang die einzelnen Phasen. In jeder Phase sind bestimmte Inhalte für den Interessenten wichtig, die seinem Ziel ein Stück näher bringen. Auch ist jede Kundenreise anders. Wir haben Ihnen hier beispielhaft einige Content-Formate vorgestellt.

Fahren Sie mit der Maus über die Punkte und Sie erhalten Detailinformationen sowie Links zu unseren passenden Content-Paketen.

Unsere Leistungen

Für diese Kunden haben wir schon gearbeitet

Aktuelles aus dem Kundenreise-Magazin

Customer Journey ist heute ein verschlungener Weg und kein Spaziergang mehr

Früher war alles besser, einfacher. Auch wenn der Satz nicht immer stand, einem Punkt stimmt er sicher: Früher war die Customer Journey einfacher, linearer, geradliniger und damit besser für Unternehmen zu planen. Heute ist das leider anders.

Touchpoints in der Fußgängerzone – So geht‘s

Touchpoints mit (potenziellen) Kunden gibt es nicht nur im Web. Auch im realen Leben finden wir immer wieder Berührungspunkte zwischen einer Marke, einem Produkt oder Unternehmen. Hier ist ein Beispiel.

Influencer Marketing wirkt nicht nur bei Teenies

Influencer Marketing - so wird der Einsatz von populären Meinungsmachern wie Youtubern und Instagrammern mit gezielter Produktplazierung durch Unternehmen genannt. Doch ist diese Form des Online-Marketings tatsächlich erfolgsversprechend oder wirkt sie nur bei leicht beeinflussbaren Teenagern? Mit einer Studie hat Goldmedia das Thema genauer beleuchtet.

Touchpoints für vier Generationen

Babyboomer, Generation X, Y und Z…die verschiedenen Altersgruppen, die gerne in Generationen klassifiziert werden, stellen Unternehmen bei ihrem Content Marketing vor große Herausforderungen.